Das solltest du mitbringen

Persönliche Stärken

Du bist handwerklich interessiert und arbeitest geschickt und gerne mit deinen Händen? Gut! Dies ist zum Beispiel bei der Montage und Demontage von Reifen und Rädern wichtig.

Du bringst ein Grundverständnis für Mathe, Physik, Chemie und computergesteuerte Anwendungen mit? Prima! Diese Fähigkeiten werden z.B. für die Wartungsarbeiten benötigt. Auch im Reifengeschäft wird immer mit dem Computer gearbeitet, so gibt es Hightech-Messgeräte und immer mehr Einstellungen, die nur noch digital erfasst und vorgenommen werden.

Du arbeitest sorgfältig und hast ein großes Verantwortungsbewusstsein? Klasse! Die Arbeit am Reifen ist für den Fahrer eine Frage der Fahrsicherheit, somit ist Sorgfalt und Genauigkeit gefragt. Um Unfälle zu vermeiden, steht die Sicherheit beim Fahren in den gesamten Arbeitsfeldern an erster Stelle, so z.B. auch beim Runderneuern, Prüfen und Reparieren von Reifen. 

Du bist körperlich fit und deine körperliche Konstitution ist belastbar? Super! Dies ist z.B. wichtig beim Reifen von der Felgen ziehen und heben von Reifen und Rädern. Du musst bereit sein, tatkräftig und zupackend mitzuarbeiten – auch bei schwierigen Wartungsarbeiten an Fahrwerken und Rad-Reifen-Systemen.

Du bist kommunikativ, interessiert und freundlich? Sehr gut! Diese Eigenschaften sind wichtig für Kundengespräche, ebenso wichtig wie die Bereitschaft, die Bedürfnisse der Kunden zu erfragen und Probleme zu lösen (Dienstleistungsorientierung).

Fachliche Voraussetzungen

Ein bestimmter Schulabschluss ist rechtlich nicht vorgeschrieben. Allerdings stellen die Ausbildungsbetriebe größtenteils Ausbildungsanfänger/innen mit einem Hauptschulabschluss ein.